Ranch 36 e.V.

Spendenaktion

Seit nunmehr 25 Jahren unterstützt der Jugendclub Ranch 36 e.V. aus Dießen mit großer Hingabe soziale Projekte wie Beispielsweise den Förderverein für krebskranker Kinder Tübingen e.V. oder die DKMS gemeinnützige GmbH.

Bereits zum vierten Mal ruft der Dießener Jugendclub zu einer Spendenaktion zugunsten der Rehabilitationsklinik Katharinenhöhe in Schönwald/Schwarzwald auf. Anlässlich des 50-jährigen Bestehens, das die Ranch 36 in diesem Jahr feiert, initiiert der Verein eine Spendensammlung, die voll umfänglich der Rehabilitationsklink Katharinenhöhe zugutekommt.

Jährlich erkranken in Deutschland 1.750 Kinder unter 15 Jahren an Krebs, etwa doppelt so viele leiden an einem schweren Herzfehler. Zusätzlich zu den Krankheitssymptomen haben die Betroffenen mit Ängsten, körperlichen Einschränkungen und einer großen psychischen Belastung zu kämpfen, hierbei sind Eltern und Geschwister gleichermaßen betroffen und müssen in den Heilungsprozess miteinbezogen werden. Deswegen hat sich das Rehabilitationszentrum Katharinenhöhe seit 1985 auf ein familienorientiertes Therapiekonzept spezialisiert.

Für Jugendliche und junge Erwachsene stellt das Eintreten einer lebensbedrohlichen Erkrankung an einem sensiblen Punkt ihrer persönlichen Entwicklung einen massiven Schock dar, der oft mit einem schmerzlichen Prozess des Akzeptierens verlorener Fähigkeiten, Veränderungen des Köperbildes und sozialen Bezügen einhergeht. Zur Unterstützung onkologischer, hämatologischer, kardiologischer und im Einzelfall anderer, schwer chronischer Erkrankungen kommt ein spezielles kleingruppenorganisiertes Modell zur medizinischen und psychosozialen Rehabilitation zum Einsatz.

Neben einem Team aus spezialisierten Ärzten, Pflegern, Physiotherapeuten und Psychologen sowie Heilpädagogen ermöglichen es auch erfahrene Lehrerinnen und Lehrer Lücken durch lange Krankenhausaufenthalte und Therapiezeiten so gering wie möglich zu halten.

Alles in allem ist das Ziel der Katharinenhöhe den Übergang zurück in den Alltag zu ermöglichen und bestmöglich zu fördern. Erlernt wird der Umgang mit funktionellen und psychosozialen Langzeitfolgen um trotz Einschränkungen eine bestmögliche Lebensqualität und Integration in das soziale Umfeld zu erhalten. Zweck dieser Spendensammlung ist deswegen die Unterstützung der physiotherapeutischen Abteilung, die neue Trainingsgeräte für die Gangschulung benötigt.

Wenn Sie Fragen haben steht Ihnen Herr Mario Rapp von der Ranch 36 gerne zur Verfügung. Sie erreichen ihn unter der Tel: 0151 / 55481503 oder per E-Mail unter ranch36@gmx.de. Selbstverständlich können Sie sich auch direkt an die Katharinenhöhe wenden, Ihre Ansprechpartnerin vor Ort ist Frau Alexandra Dufner (Tel: 07723 / 6503-0). Detaillierte Informationen zum Rehabilitationszentrum sowie über deren Arbeit finden Sie auch im Internet unter www.katharinenhoehe.de.

Menü schließen